Sie sind hier: Startseite Laufende Projekte Das Klimaschutzkonzept der …

Das Klimaschutzkonzept der Universität Freiburg

 

Klimaschutzkonzept

Auf dem ambitionierten Weg zur Klimaneutralität hat das Rektorat vor Kurzem ein umfassendes Klimaschutzkonzept für den Gebäudebetrieb der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg beschlossen. Es beinhaltet klare und konkrete Maßnahmen, mit denen die im Klimaschutzgesetz vorgegebenen Ziele erreicht werden können. Die im Klimaschutzkonzept dargelegten Szenarien greifen die Vorgaben der Bundes- und der Landes­politik zur Reduktion von klimarelevanten Emissionen bis zum Jahr 2030 bzw. 2045 auf und konkretisieren sie für die Universität Freiburg in Form eines Klimaschutzplans 2030/2045.  Das Konzept wurde 2021 auf Grundlage der neuen Bundesziele entwickelt. Deshalb sind die vier dargestellten Szenarien zur Erreichung der Klimaneutralität bis 2045 angelegt. Ende 2021 hat sich das Land Baden-Württemberg zum Ziel gesetzt, die Landesverwaltung bis zum Jahr 2030 netto-treibhausgasneutral („klimaneutral“) zu organisieren. Das bedeutet, dass alle im Konzept vorgeschlagenen Maßnahmen in einem viel kürzeren Zeitraum durchgeführt werden müssen.

Bei der Erarbeitung des Konzepts waren die Statusgruppen der Universität (Studierende, wissenschaftliche Mitarbeitende und Beschäftigte der Verwaltung), aber auch Externe, zum Beispiel die staatliche Vermögens- und Hochbauverwaltung Baden-Württemberg und das Universitätsklinikum Freiburg, durch Stakeholder-Workshops und Interviews eingebunden. Die Universität ist in hohem Maße von anderen Akteuren, wie dem Amt Vermögen und Bau und dem Universitätsklinikum, abhängig. Das Universitätsklinikum ist Betreiber des Kraftwerks, das die Universität mit Wärme und teilweise auch mit Strom versorgt. Die Einbindung dieser Partner von Anfang an, ist von entscheidender Bedeutung für die Erstellung und weitere Umsetzung des Klimaschutzkonzepts der Universität Freiburg.

Hier können Sie die Zusammenfassung des Klimaschutzkonzepts und das ganze Klimaschutzkonzept für den Gebäudebetrieb herunterladen:

 

 

Die Strategien und Maßnahmen für die Bereiche Mobilität und Beschaffung werden von der Universität in einer zweiten Phase gestaltet und durchgeführt.