Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Energiesparmaßnahmen Energiespartipps stand by Kosten
Artikelaktionen

stand by Kosten


Es gibt viele Geräte, die obwohl sie ausgeschaltet wurden, trotzdem Strom verbrauchen, solange sie nicht vollständig vom Netz getrennt werden! Dieses trifft auf Geräte der Bürotechnik (zum Beispiel Monitore, Drucker, Fotokopierer, Scanner) aber auch der Unterhaltungselektronik zu. Wohlgemerkt: Wir sprechen nicht von Geräten im Bereitschafts-Betrieb (oft auch "Stand by"-Betrieb genannt), der normalerweise durch eine Anzeigeleuchte signalisiert wird. In diesem Fall ist die Leistungsaufnahme noch höher. "Energieräuber" sind mittels Netzschalter abgeschaltet (oder haben evtl. keinen Netzschalter) und verbrauchen trotzdem Strom!

Zum Beispiel:

Röhren-Monitore: bis zu 4 Watt
TFT-Monitore: bis zu 3 Watt
Multifunktionsgeräte: bis zu 10 Watt
PC: bis zu 5 Watt
PC-Lautsprecher: bis zu 7 Watt
Printserver: bis zu 1,9 Watt
Scanner: bis zu 12 Watt

Universitätsweit enststeht somit durch mangelnde Trennung vom Stromnetz ein Kostenblock von mehreren Tausend EURO jährlich zu Lasten des Universitäts-Haushaltes. Es wird daher dringend empfohlen die Bürotechnik soweit möglich mit abschaltbaren Steckdosenleisten auszurüsten.

Wieviel konkret eingespart werden kann, kann durch einen Leistungsaufnahmezähler ermittelt werden, der bei der Abteilung Umweltschutz ausgeliehen werden kann.

Übrigens: nutzen Sie statt dem Bildschirmschoner am PC lieber den Standby- / Energiesparmodus. Der Bildschirmschoner sollte nur für kurze Zeit (ca. 5 - 10 Minuten) genutzt werden. Bei längeren Unterbrechungen (länger als 15 Min.) sollte der PC in den Standby- / Energiesparmodus geschaltet werden, denn nur dann werden Festplatten und Monitor wirklich abgeschaltet.

Benutzerspezifische Werkzeuge